Project Description

Psy-RENA

Psy-RENA

Psycho­somatische
Rehabilitations­nachsorge

In der REHA VITA betreut Sie ein Team aus Spezialisten. Ihre Ansprechpartner im Rahmen der Psychosomatischen Rehabilitationsnachsorge sind unsere Psychologen und Verwaltungsfachkräfte.

Unser gemeinsames Ziel:
Ihre Lebensqualität verbessern.

Das Psy-RENA-Programm

Nach einer stationären oder ambulanten Rehabilitation geben Ihnen alle Rentenversicherungsträger die Möglichkeit, mit Hilfe der Psychosomatischen Rehabilitationsnachsorge (Psy-RENA) Ihr Rehabilitationsergebnis zu stabilisieren oder bei noch vorhandenen Einschränkungen zu verbessern.

Psy-RENA unterstützt Patienten mit psychischen und/oder psychosomatischen Erkrankungen dabei, erlernte Verhaltensweisen und Strategien zur Stress- und Konfliktbewältigung zu lernen und im Alltag umzusetzen.

Im Zentrum von Psy-RENA stehen insbesondere Strategien zur Bewältigung von psychosozialen und beruflichen Konflikten. Es werden Themen wie Probleme am Arbeitsplatz und in der Arbeitswelt, Förderung der sozialen Kompetenz sowie Reflektion der Selbstwahrnehmung bearbeitet.

  • Gesamtzeitraum: 12 Monate
  • Therapieanzahl: 25 Einheiten, einmal pro Woche

Therapieinhalte:

  • ein Aufnahme- und Abschlussgespräch
  • Gruppengespräche – 1,5h

Die Verordnung der Psy-RENA erfolgt ausschließlich durch Ihren Reha-Arzt in der stationären oder ambulanten Rehaklinik. Eine Verordnung durch den Haus- bzw. einen Facharzt ist nicht möglich.

Eine Zuzahlung muss nicht geleistet werden. Zudem werden von der Deutschen Rentenversicherung pro Behandlungstag 5 Euro Fahrtkosten übernommen.

Die Psy-RENA findet in der REHA VITA wohnortnah und berufsbegleitend statt. Sie beginnt innerhalb von drei Monaten nach Ende der medizinischen Rehabilitation und muss innerhalb von 12 Monaten abgeschlossen werden.

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da!